Deutsch | English


Früherkennung/Hautkrebsvorsorge

Die häufigste Krebsart beim Menschen ist der Hautkrebs. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Neuerkrankungen an den verschiedenen Formen des Hautkrebses mehr als vervierfacht. Wir Dermatologen gehen bereits jetzt davon aus, dass in den kommenden Jahren bei jedem 3. Bundesbürger, der älter als 50 Jahre ist, ein Hautkrebs diagnostiziert werden wird.
Auffallend ist auch die stark zunehmende Zahl von Patienten, die uns mit Sonnen- und Lichtschäden (auch aus Solarien) aufsuchen, von denen nachgewiesen ist, dass sie Vorläufer verschiedener Hautkrebse sind. Erfreulicherweise sind die Möglichkeiten der Früherkennung – und bei rechtzeitiger Diagnose auch der Therapie – so weit entwickelt, dass die endgültige Heilung in den meisten Fällen möglich ist.
Nur die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung durch einen erfahrenen Facharzt für Dermatologie mit modernen diagnostischen Möglichkeiten kann ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.

Im Rahmen unseres Hautkrebsvorsorge-Programms bieten wir unseren Patienten die gründliche Untersuchung des gesamten "Hautorgans" an. Auffällige Pigmente/Muttermale werden mit dem Auflichtmikroskop (Dermatoskop) analysiert.
Im Rahmen der "erweiterten Hautkrebsvorsorge" erstellen wir eine Videodokumentation – "Videoskopie" mit genauer elektronisch gespeicherter Katalogisierung der Muttermale sowie der mikroskopischen Bilder und deren digitalen Auswertung. Die elektronische Speicherung ermöglicht bei Kontrolluntersuchungen den objektiven und detailgetreuen Vergleich mit früheren Hautbefunden.

« zurück zu "Hautkrebs"