Deutsch | English

Haarausfall

Haarausfall und Störungen des Haarwachstums und der Haarstruktur beeinträchtigen in hohem Maße das Selbstwertgefühl und führen zu Verunsicherung bis hin zu depressiven Verstimmungen.
In den vergangenen Jahren ist das Wissen um die zahlreichen Ursachen der verschiedenen Formen der Haarerkrankungen bei Männern wie bei Frauen erheblich gewachsen.

Um die Diagnose zu sichern, die passende Therapie festzulegen und den Therapieerfolg zu kontrollieren, ist neben speziellen Laboruntersuchungen eine genaue Haaranalyse (Trichogramm) notwendig. Mussten früher für eine mikroskopische Haaruntersuchung ganze Büschel von Haaren ausgezogen oder gar ausgerissen werden, so führen wir heute die Haaranalyse völlig schmerzfrei mit Hilfe einer computergesteuerten Kamera direkt auf der Kopfhaut durch (Trichoscan).

Die Therapie richtet sich dann nach den Ergebnissen der Laboranalyse und dem Trichoscan. Vorzeitiger Haarausfall mit dem Verlust von täglich mehr als 100-120 Haaren wird bei Männern und Frauen gleichermaßen zunächst medikamentös mit Tabletten und äußerlichen Medikamentenlösungen therapiert. In vielen Fällen erreichen wir ausgezeichnete Ergebnisse mit Hilfe der "Mesotherapie" und auch PRP-Therapie. Dabei werden in 6-8 Sitzungen mit Hilfe einer "Mesotherapiepistole" und flachen Mikroinjektionen individuell abgestimmte Wirkstoffe flächig in und unter die Kopfhaut infiltriert. Im Gegensatz – oder auch in Ergänzung zur äußerlichen Therapie mit Lösungen, Shampoos oder Haarwässern erreichen wir die Haarwurzeln auf diesem Weg direkt und können die Medikamente, Vitamine, Thymusextrakte und Mineralstoffe direkt in und an den Haarwurzeln in die Kopfhaut einbringen.

« zur$uuml;ck zu "Klassische Dermatologie"