Deutsch | English

Krampfaderoperationen

Sind die Venenklappen defekt, staut sich das Blut in den Venen der Unter- und Oberschenkel. Diese dehnen sich immer weiter aus und werden schließlich als dicke, teilweise schmerzhafte, violette Stränge an den Beinen sichtbar. Die Blutversorgung der Haut der Unterschenkel wird gestört, wodurch Entzündungen und teilweise nässende und juckende Hautveränderungen entstehen, die sich in Extremfällen bis zu "offenen Beinen" verschlechtern können. (» weitere Informationen zur Phlebologie)
Krampfadern können zu dauerhaften Defekten an den Venenklappen führen, wodurch auch die Funktion der übrigen Venen verschlechtert wird. In einigen Fällen, in denen eine Verödungstherapie nicht möglich oder allein nicht ausreichend ist, führen wir einen operativen Eingriff durch, um die Blutversorgung wieder zu regulieren. Durch kleine Schnitte werden in örtlicher Betäubung die erkrankten Venen vorsichtig herausgezogen und die Wunden mit feinsten Nahttechniken verschlossen. Für größere Eingriffe an den Tiefen- oder Leitvenen arbeiten wir zusätzlich eng mit mehreren renommierten gefäßchirurgischen Zentren zusammen.

« zurück zu "Operative Dermatologie / Lasermedizin"