Deutsch | English

Gutartige Hauttumoren

Die Unterscheidung zwischen gut- und bösartigen Hauttumoren ist eine unserer wichtigsten fachärztlichen Aufgaben. Mit viel dermatologischer Erfahrung und mit Hilfe des Auflichtmikroskopes, videogesteuerter digitaler Untersuchung (Videoskopie), und, falls notwendig, mikroskopischer Untersuchung von Gewebsproben unterscheiden wir zwischen gutartigen Muttermalen, Alterswarzen, Lichtschäden und anderen Hautveränderungen.

Dabei werden Vorstufen verschiedener Hautkrebsformen sowie Melanome, Basalzellkarzinome und andere Hauttumore sorgfältig ausgeschlossen. Nur nach einer sorgfältigen dermatologischen Untersuchung entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, ob und wie störende Muttermale möglichst narbenfrei entfernt werden sollen.

« zurück zu "Klassische Dermatologie"